Islamistische Hetze: nun hat es die Traumstadt Sydney getroffen

Auch zwei Tage nach der Geiselnahme in einem Cafe in Sydney ist Australien immer noch unter Schock. Warum geschah dieser Anschlag ausgerechnet auf dem ferngelegenen, fünften Kontinent, der sonst als eine ruhige und friedliche Region gilt? Wie kommt es, dass ein ehemaliger Flüchtling die Großzügigkeit seines Gastlandes ausnutzen konnte, um Menschen wahllos zu töten? Haben die eigenen Institutionen versagt, indem sie die Gefahr unterschätzten, die von einem muslimischen Fana...

Weiterlesen...

Die USA quält sich mit dem Folterbericht, während andere die Moralprediger spielen

Seit Tagen quält sich die USA mit einem umstrittenen Bericht zu den extremen Verhörmethoden der CIA, die viele Kritiker als verbotene Folterpraktiken ansehen. Die Veröffentlichung sowie die anschließende Debatte darüber bringen zweifelsohne mehr Transparenz und werden vermutlich zu größerer Vorsicht bei künftigen Befragungen von Gefangenen führen. Doch bei aller berechtigten Kritik bleibt wichtig festzuhalten, vor welchem Hintergrund die besagten Verhörmethoden angewen...

Weiterlesen...

Vorgezogene Wahlen: Israel verpasst wieder eine Chance, sein reparaturbedürftiges politisches System zu reformieren

Nach weniger als zwei Jahren im Amt sah sich die Regierung in Israel gezwungen, frühzeitig abzutreten. Wie es momentan aussieht (Wunder können immer noch geschehen!) wird es am 17. März 2015 vorgezogene Wahlen geben. Hierzu wird die Knesset in den nächsten Tagen die parlamentarische Arbeit einstellen. Es beginnt ein Wahl- und Machtkampfmarathon, der bereits jetzt sehr intensiv und mit vielen gegenseitigen Vorwürfen oder gar Beschimpfungen ausgetragen wird. Bei dieser unnöt...

Weiterlesen...

Apokalypse sunnitisch-schiitischer Krieg: der Iran macht ernst mit der Bekämpfung des Kalifat ISIS

Akt I: Eine Bombe explodierte in der Residenz des iranischen Botschafters in Sana'a, die Hauptstadt des Yemen. Der Angreifer war wohl ein Selbstmordattentäter. Er riss mehrere Menschen in den Tod. Noch ungeklärt ist, ob auch der Botschafter unter den Opfern ist. Der Hintergrund des Anschlags ist nicht schwer auszumachen. Teile der Stadt Sana'a befinden sich seit mehreren Monaten in der Gewalt von schiitischen ...

Weiterlesen...

Ferguson, Missouri: die Vergangenheit der Rassendiskriminierung holt die USA ein

Die dramatische Eskalation der Gewalt in Ferguson (Bundestaat Missouri, USA), demonstriert ein tiefes Misstrauen zwischen Teilen der Bevölkerung und den Regierenden, die für Ruhe und Ordnung sorgen müssen. Die schweren Unruhen - die sich inzwischen auf mehrere Großstädte im ganzen Land ausgebreitet haben - zeigen darüber hinaus, dass sich viele schwarze Amerikaner immer noch benachteiligt und diskriminiert fühlen. Zudem entlarven die Ereignisse die Unfähgkeit der gutgesi...

Weiterlesen...

Heute im Orient: Bahrain zementiert Herrschaft der sunnitischen Minderheit; palästinensische Köngin Rania liest den Arabern die Leviten

Von den vielen Konflikten im Nahen und Mittleren Osten ist die über tausend Jahre alte Konfrontation zwischen Sunniten und Schiiten bei weitem der dauerhafteste, der blutigste und letzlich auch die komplizierste Zwietracht. Am Rande dieses Konflikts sind zwei Ereignisse von Bedeutung, die das Geschehen im Orient mitbestimmen und die wirklichen Auseinandersetzungen im Islam sehr einleuchtend reflektieren.

Anmelden